Schumannfest

Festival rund um Robert Schumann

Die Wand - Martina Gedeck & Aydar Gaynullin

  • Die Wand - Martina Gedeck & Aydar Gaynullin

    Mendelssohn-Saal

    Hinweis:
    Ermäßigung siehe www.schumannfest.de

  • "Die Wand" nach dem Roman von Marlen Haushofer

  • Vor 200 Jahren ereignete sich eine Naturkatastrophe ungekannten Ausmaßes: Einen ganzen Sommer lang lag eine unerklärliche Dunkelheit und Kälte über Mitteleuropa und Nordamerika. Der Grund hierfür - ein Vulkanausbruch im fernen Indonesien - wurde erst einhundert Jahre später erkannt. In Europa blieben die Ernten aus, Hunger brach aus und mit ihm die Angst vor dem Weltuntergang mitten in der aufkommenden Industrialisierung. 1816 wurde zum "Jahr ohne Sommer". Gleichzeitig - und hier wird es für uns Festivalmacher spannend - reagierten Künstler verschiedenster Provenienz auf das unbekannte Naturphänomen. Das Schumannfest 2016 befasst sich intensiv mit der existentiellen Notwendigkeit von Kunst und Kunstmachen. Es wird nach den Vulkanen von heute fragen, nach den Auslösern des "Machen Müssens". Zu den Gästen zählen Sir András Schiff, Mikhail Pletnev, Gidon Kremer, Murray Perahia, Liza Ferschtman und Martina Gedeck. Zusätzlich werden Kinderkonzerte, Ausstellungen, Symposien und Veranstaltungen auf dem Areal von Schloss Benrath das "Jahr ohne Sommer" auf ihre Art und Weise beleuchten.

    Vst.: Robert-Schumann-Gesellschaft e.V. Düsseldorf

DIE VERANSTALTUNGEN DIESER REIHE